Wiederaufbau Lokschuppen: Abriss der Trennwand Gleis 8/9 (März 2021 bis Juni 2021)

Wie bereits im Oktober 2020 berichtet wurde, muss die vorhandene Trennwand zwischen Gleis 8 und 9 erneuert werden. Sie war 1970 nach dem Abriss des Altbauteils des Lokschuppens errichtet worden und bildete die provisorische Außenwand des Lokschuppens in östlicher Richtung. Zunächst wurde an der Innenseite der Wand lagerndes Material umgeräumt, sodass nun innen und außen ausreichend sicherer Arbeitsraum zur Verfügung stand. Anschließend wurden zum Schutz der im Lokschuppen abgestellten Fahrzeuge vor herunterfallendem Bauschutt ein Schutznetz installiert.

Der erste Schritt zum eigentlichen Abriss der Trennwand war das kontrollierte Freistemmen des rechts- und linksseitigen Verbundes der Mauer mit den Dachpfosten des Lokschuppens. Auch die Verbindung der Mauer zum Dach wurde getrennt. Die allseitig freistehende Mauer konnte dann unter Zuhilfenahme schweren Geräts in drei Abschnitten zügig eingerissen werden, wobei der Bauschutt auf der vorbereiteten Fläche außerhalb des Lokschuppens zu liegen kam.

Die nun fehlende Wand gewährt neue und zugleich ungewohnte Einblicke in den Lokschuppen … allerdings zieht es nicht unerheblich! Alle Projektbeteiligten sind folglich bestrebt, die Trennwand so schnell wie möglich neu zu errichten. Vorübergehend wurden Bauzäune als Einbruchsschutz installiert.

In den kommenden Wochen stand der Abtransport des Bauschutts an.

In der Achse der neu zu errichtenden Trennwand wurden die Reste des Fundaments der alten Mauer so weit abgebrochen, bis ein tragfähiger und ebener Unterbau für ein neues Fundament hergestellt war.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung bestätigen

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Bitte bestätigen Sie Ihre Newsletteranmeldung über den darin enthaltenen Link.